AKTUELLE UEBERSICHT

BsKVO - Baustoffkunde Vorlesung I Bachelor - 1. Semester Arten und Eigenschaften der für Architektur und Konstruktion notwendigen Baustoffe und deren Verwendungsmöglichkeiten. Kriterien für die Bewertung von Baustoffen und deren Anwendung.
K3VO - Konstruieren 3 Vorlesung I Bacherlor - 5. Semester Vertiefte Auseinandersetzung mit Konstruktionsmethoden im Zusammenhang mit dem Entwerfen. Den formulierten Lehrzielen entsprechend, gliedert sich der Inhalt vom Großen ins Kleine, so dass jede detaillierte Information im Gefüge des Ganzen dargestellt wird. Querverbindungen zwischen verschiedenen konstruktiven Inhalten sollen, der architektonischen Wirklichkeit entsprechend, den Hochbau als komplexes, technisches, funktionelles und ästhetisches Gefüge darstellen. Bearbeitet anhand von prototypischen Lösungen.
K3UE - Konstruieren 3 Uebung I Bachelor - 5. Semester Bearbeitung einer einfachen architektonisch-konstruktiven Entwurfsaufgabe, die durch die praxisbezogenen Planungsphasen bis zum Ausarbeitungsgrad der Ausführungs- und Detailplanung erarbeitet wird.
E1UE - Entwerfen 1 Uebung I Bachelor - 3. Semester An einer überschaubaren Aufgabe werden den Studierenden die grundlegenden Fähigkeiten zum architektonischen Entwerfen vermittelt. Diese sind im Speziellen: der Umgang mit Funktions- und Raumprogrammen, Dialog mit dem baulichen und landschaftlichen Kontext in dem sich die Aufgabe befindet, konzeptgerechte Materialisierung und Konstruktion des Entwurfes. Analytisches Denken, Folgerung und Argumentation werden anhand der Entwurfsaufgabe und Präsentationen vermittelt. Wesentlich ist hierbei, die Befähigung eine eigene, räumliche Vorstellung zu entwickeln, diese zu begründen und mit den jeweils geeigneten Mitteln darzustellen. Selbständiges wie auch gemeinschaftliches Denken und Handeln sollen hierbei gefördert werden.
E3UE - Entwerfen 3 Uebung I Bachelor - 5. Semester Aufbauend auf die Inhalte der Lehrveranstaltungen Entwerfen 1 bzw. Entwerfen 2 wird in der Lehrveranstaltung Entwerfen 3 das Erarbeiten und Erstellen von Funktions- und Raumprogrammen für einen konkreten Ort/eine konkrete Aufgabe vermittelt. Das Entwerfen wird in Folge sowohl deduktiv als auch induktiv als prozessualer Weg entwickelt, der die wesentlichen entwurfsbestimmenden Parameter aufspürt und sie in der Aufgabe berücksichtigt. Die Aufgaben fordern die kreative Ausdruckfähigkeit der Studierenden.
W3SE - Workshop 3 Seminar I Bachelor - 5. Semester Im Rahmen des Workshops werden in einem zeitlich konzentrierten Prozess aus den verschiedenen Bereichen der Architektur entwurfsrelevante Aspekte bearbeitet und geübt. In den drei Workshops werden unterschiedliche Methoden zur Bewältigung von Entwurfsaufgaben vermittelt und praxisnahe Aufgabenstellungen erprobt.
BauRVO - Baurecht Vorlesung I Bachelor - 5. Semester Verfassungsrechtliche Grundlagen des Bau- und Planungsrechtes; Länder- und Gemeindekompetenzen; Behörden- und Instanzenzug; Planungsrelevante Raumordungsvorhaben; Systematische Darstellung der Baulandkategorien und deren jeweils spezifische Verwendungsmöglichkeiten; Praxisorientierter Leitfaden für die Umsetzung von Planungsvorhaben bzw. deren Einbettung in die Raumordungsvorhaben; Baubehördliches Bewilligungsverfahren; Einleitung und Abwicklung; Berücksichtigung nachbarrechtlicher Belange; Art und Umfang baubehördlicher Bewilligungen; Kollaudierungsverfahren; Anliegerechte und Anliegepflichten im Rahmen des baubehördlichen Bewilligungsverfahrens; Verfahrensrechtliche Grundsätze des baubehördlichen Bewilligungsverfahrens; Verfahrensrechtliche Grundsätze.
ATECVO - Architekturtechnologie Vorlesung I Master - 1. Semester Inhalt der Lehrveranstaltung ist es anhand von realisierten Architekturprojekten die Wechselbeziehungen zwischen Struktur, Form und Raum herauszuarbeiten. Ferner soll durch eine, im Anlassfall gegebene Gewichtung der Struktur, der Form oder des Raums die erzielte Gestaltfindung evaluiert werden. Gibt es eine Wahrheit in der Konstruktion? Wie viel Fake verträgt der Betrachter?
STUDIOUE - Projektuebung I Master - 1. 2. Semester Das Entwerfen im Masterstudium findet in der inhaltlich-räumlichen Organisationsform eines Studios statt, in denen praxisnah konzentriertes Arbeiten im engen gedanklichen Austausch mit anderen möglich ist. Die Aufgabenstellung der Studios reicht vom Maßstab der urbanen Landschaft, der gewachsenen Kulturlandschaft, der Region und der Stadt über einzelne Gebäudetypen bis hin zum Detail von Konstruktion, Darstellung und Raum. Integral gedachte Entwürfe für Gegenstände und Räume werden mit Positionierungen im stattfindenden gesellschaftlichen Wandelungsprozess, d.h. mit Gestaltungsvorschlägen für die Veränderung in der Zeit verbunden. Die integrierende Entwurfslehre beinhaltet daher die Wahrnehmung und Reflektion der interdisziplinären Grundlagen und Zusammenhänge des erweiterten Spektrums der Architektur. Die Vermittlung eines integrativen Verständnisses zukunftsorientierter Themen und Aufgabenstellungen baut inhaltlich wie gestalterisch auf den erworbenen Grundlagen des Bachelorstudiums auf. Die integrative Lehre mit transdisziplinärem Charakter eröffnet den StudentInnen einen zukunftsorientierten Handlungsraum für die Praxis und Theorie im erweiterten Feld der Architektur. Die Kombination von Projektarbeit und inhaltlich dazu passenden Wahlfächern ermöglicht den Einzelnen im Rahmen des Studiums hierbei individuell eine besondere fachliche Vertiefung.
BauSE - Baustoffexperimente I Master - Wahlfach Die Studierenden setzen sich in der Lehrveranstaltung mit dem Erforschen und Bauen im full-scale modus in Hinblick auf neue und vor allem auch "Noch-nicht-Baustoffe" auseinander.
MuTSE - Material und Technologie I Master - Wahlfach Die Entscheidung für ein bestimmtes Material in der Architektur ist stark an die jeweilige Eigenschaften des Materials und deren Vorteile (aber auch Nachteile) für den geplanten Einsatz gebunden. Die Wechselwirkung zwischen Material und Technologie steht im Zentrum des Interesses. Anhand von zu analysierenden Beispielen wird der Blick dafür geschärft, was die Materialwahl beeinflusst und welche Technologien dabei eingesetzt werden. Es soll nach Alternativen sowohl im Sinne des Materials als auch der verwendeten Technologien gesucht werden.
MatSE - Material und Technologie I Master - Wahlfach Die Studierenden setzen sich in der Lehrveranstaltung mit der konstruktiv-materiellen Ausformulierung in Hinblick auf den Entwurfsansatz und Architektursprache auseinander. Hierbei werden einzelne Gestaltungselemente herausgearbeitet, die aufgrund ihres Zusammenwirkens und architektonischen Wahrnehmung eine Gesamtheit bilden.
LTSE - Low-Tech Architecture Seminar I Master - Wahlfach In der Lehrveranstaltung werden Konzepte und Konstruktionsphilosophien untersucht, die bewusst auf Technik in der Architektur verzichten und bei denen aus der Technologie architektonische Formulierungen entwickelt werden. Neue Zusammenhänge werden gesucht um ein einfaches Funktionieren, einfache Herstellung, einfache Bedienung, Robustheit und einfache Wartung zu ermöglichen. Die scheinbar einfache Technologie ist das Resultat eines komplexen Denkprozesses, der alle Phasen eines Projekts umfasst. Anhand von zu erarbeitenden Beispielen wird das Bewusstsein für die Komplexität der Architektur geschärft und mit Low-Tech Konzepten verglichen bzw. werden diese ausgearbeitet.
KuESE - Konstruieren und Entwerfen I Master - Wahlfach Die Lehrveranstaltung behandelt die Schnittstelle zwischen Entwurf und Konstruktion. Dabei werden sowohl die Möglichkeiten zur konstruktiven Umsetzung von konkreten Entwurfsaspekten als auch der potenzielle ästhetische Wert von Materialien und Bauweisen untersucht und angewendet.
STSE - System Technologies I Master - Wahlfach Untersucht werden in dieser Lehrveranstaltung Entwürfe und Gebäude unterschiedlicher Größenordnung deren Grundidee im Systematischen liegt. Erarbeitet werden die Zusammenhänge zwischen Konstruktionsprinzipien und strukturell-systematischen Herangehensweisen an den Gebäudeentwurf.
TyKoSE - Typologie und Kontext I Master - Wahlfach In der Lehrveranstaltung werden verschiedene Gebäudetypologien auf ihren Aufbau und die Wechselwirkung mit ihrem zeitlich örtlichen Kontext hin untersucht. Es werden spezifische Parameter im Zusammenhang mit der an sie gestellten Anforderungen herausgearbeitet und in charakteristische Gruppen klassifiziert. Danach werden mögliche neue Kombinationen im Zusammenhang mit unterschiedlichen Szenarien entwickelt.
DBSE - Design and Build I Master - Wahlfach Im Rahmen dieser Lehrveranstaltung können Studierende die Verknüpfung von Theorie und Praxis, von Planung und Realisierung erfahren und sich mit den in der Architektur eingesetzten Materialien vertraut machen. Anhand eines eigenen Entwurfes werden der entwurfsgerechte Einsatz und dessen handwerkliche/technische Möglichkeit der Umsetzung überprüft. Die Möglichkeit der eigenhändigen Herstellung gewährleistet eine bewusste Haltung diesem Material gegenüber.
PMVU - Projektmanagement I Master - Wahlfach Projektmanagement für Architekten; Schritte der Entwicklung eines Architekturprojektes bis zur Realisierung. Aufgabenverteilung im Projektmanagement. Kosten-, Qualität- und Zeitkontrollprozesse Vergabeprozesse.

Kommentare sind geschlossen.